Größte Anlage zur Aufbereitung von quecksilberhaltigen Abfällen in Australien eröffnet

Größte Anlage zur Aufbereitung von quecksilberhaltigen Abfällen in Australien eröffnet

Econ industries freut sich über die Eröffnung einer neuen wegweisenden Anlage zur Behandlung von Quecksilber in Karratha im Nordwesten Australiens.

Contract Resources, ein Industrie-Service-Unternehmen, das sich u.a. auf Katalysatorenhandling spezialisiert hat, errichtete die größte Anlage in der südlichen Hemisphäre.  Dadurch wird der Export von quecksilberhaltigem Müll erheblich minimiert. Dies entspricht der Basler Convention, einem internationalem Vertrag, der den Transport von gefährlichem Müll zwischen Ländern zu reduzieren versucht.

Nach einer Bauphase von weniger als 6 Monaten wurde die Anlage, basierend auf der preisgekrönten VacuDry®-Technologie, im Juli vom australischen Finanzminister feierlich eingeweiht.

Reinhard Schmidt, Geschäftsführer von econ, begleitete das Projekt von der ersten Stunde an: „Wir sind sehr stolz, dass ein australisches Unternehmen erneut Vertrauen in unsere Technologie ‘Made in Germany’ gefasst hat. Mit dieser neuen Anlage wurde eine innovative, sichere und umweltfreundliche Lösung für die Behandlung und das Recycling von Quecksilber gefunden und errichtet“.

Weitere Informationen:

https://thewest.com.au/news/pilbara-news/largest-mercury-treatment-plant-in-aus-opens-in-karratha-ng-b88904619z.

Lassen Sie uns zusammenarbeiten