Metallschlämme

Walzzunder, Schleifschlämme: Trennung von Schleiföl und Metall ohne Qualitätsverlust

Schleifschlämme
Metallschlämme
Oil from NORM waste after treatment
Öl, Bohrspülung
Water from NORM waste after treatment
Wasser
Ölfreie Briketts

Schleifstaub aus der metallverarbeitenden Industrie können Metalllegierungen, Edel- und hochlegierten Stahl enthalten – für die VacuDry®-Anlage allesamt ideale Inputmaterialien. Der Sauerstoffabschluss im VacuDry®-Prozess verhindert während der Aufbereitung jegliche Veränderung der chemischen Struktur von Öl, Emulsionen oder Metallen. Das Outputmaterial kann anschließend teuer verkauft werden.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen zur Aufbereitung von Metallschlamm:

  • Trennung von Schleif-/Walzöl und Metalle ohne Qualitätsverlust
  • Sauerstofffreier Prozess schützt Metalle vor Oxidation
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Aufgrund niedriger Emissionen für fast alle Industriestandorte geeignet
  • Hochflexibel hinsichtlich der verschiedensten Abfallströme
Eckdaten

Quellen:

Mechanische Fertigung von Metallteilen, Filtration von Schneidflüssigkeit aus der Metallbearbeitung, Walz- und Stahlwerken

Inputmaterial:

Schleifstaub – hochlegierter Stahl, Hartstahl, Edelstahl und Kohlenstoffstahl; Walzzunder, Metallpulverschlamm

Outputmaterial:

Öl, Wasser, ölfreie Metallbriketts; TPH kleiner 1000 ppm, 100 ppm möglich

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung, 0,5 … > 5 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe, Strom, rückgewonnene Mineralölfraktion

Optional:

Brikettierung des wiedergewonnenen Metallpulvers