NORM-Abfälle

Aufbereitung von natürlich vorkommendem radioaktivem Material für die sichere Lagerung unter Tage

drill cuttings bei vacuum distillation
Bohrklein - NORM
NORM waste treatment plant
Oil from NORM waste after treatment
Öl & Kohlenwasserstoffe
Water from NORM waste after treatment
Wasser
NORM waste with radioactive material
Ölfreie Feststoffe (NORM)

Natürlich vorkommendes radioaktives Material besteht aus Stoffen, die mit radioaktiven Elementen aus der Umwelt angereichert sind. Sie gelangen in der Regel bei der Öl- und Gas-Exploration oder im Bergbau an die Oberfläche. NORM-Abfälle können in einer VacuDry®-Anlage aufbereitet und damit für eine sichere Lagerung unter Tage vorbereitet werden.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen zur Aufbereitung von NORM-Abfällen:

  • Umweltschonende Trennung von Öl, Quecksilber und Wasser aus NORM-Abfall (Voraussetzung für die sichere Entsorgung)
  • Verunreinigungen werden durch fraktionierte Kondensation getrennt gewonnen
  • Hohe Temperaturen und niedriges Vakuum gewährleisten eine gründliche Reinigung
  • Niedriger Energieverbrauch durch gesteuerten Leistungsbedarf
  • Emissions- und staubfreies System; gekapselte Aufbereitung von Brüden und Feststoffen
Eckdaten

Quellen:

Kontaminierter Schlamm aus Erdgasbohrungen; NORM-Abfälle aus der Öl- und Gasindustrie z.B. Dekontaminationsrückstände von Rohren, Werkzeugen und Ausrüstung; NORM-belastete Öllagunen

Inputmaterial:

NORM-Schlamm, NORM-Bohrklein, andere NORM-Abfälle

Outputmaterial:

Wasser, Öl, Quecksilber, trockene feste Rückstände > 99 % reine Minerale (enthalten 100 % des NORM)

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung 0,5 … > 5 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe

Optional:

Rückbefeuchtung, Kühlung und Stabilisierung des gereinigten Feststoffes