NORM-Abfälle

Aufbereitung von natürlich vorkommendem radioaktivem Material für die sichere Lagerung unter Tage

drill cuttings bei vacuum distillation
Bohrklein - NORM
Öl & Kohlenwasserstoffe
Wasser
Ölfreie Feststoffe (NORM)

Natürlich vorkommendes radioaktives Material besteht aus Stoffen, die mit radioaktiven Elementen aus der Umwelt angereichert sind. Sie gelangen in der Regel bei der Öl- und Gas-Exploration oder im Bergbau an die Oberfläche. NORM-Abfälle können in einer VacuDry®-Anlage aufbereitet und damit für eine sichere Lagerung unter Tage vorbereitet werden.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen zur Aufbereitung von NORM-Abfällen:

  • Umweltschonende Trennung von Öl, Quecksilber und Wasser aus NORM-Abfall (Voraussetzung für die sichere Entsorgung)
  • Verunreinigungen werden durch fraktionierte Kondensation getrennt gewonnen
  • Hohe Temperaturen und niedriges Vakuum gewährleisten eine gründliche Reinigung
  • Niedriger Energieverbrauch durch gesteuerten Leistungsbedarf
  • Emissions- und staubfreies System; gekapselte Aufbereitung von Brüden und Feststoffen
Eckdaten

Quellen:

Kontaminierter Schlamm aus Erdgasbohrungen; NORM-Abfälle aus der Öl- und Gasindustrie z.B. Dekontaminationsrückstände von Rohren, Werkzeugen und Ausrüstung; NORM-belastete Öllagunen

Inputmaterial:

NORM-Schlamm, NORM-Bohrklein, andere NORM-Abfälle

Outputmaterial:

Wasser, Öl, Quecksilber, trockene feste Rückstände > 99 % reine Minerale (enthalten 100 % des NORM)

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung 0,5 … > 5 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe

Optional:

Rückbefeuchtung, Kühlung und Stabilisierung des gereinigten Feststoffes