Anlage zur Vernichtung von PCB geht nach Indien

Anlage zur Vernichtung von PCB geht nach Indien

Im November 2019 haben wir eine neue PyroPlas-Anlage zur Vernichtung von PCB (polychlorierte Biphenyle) fertiggestellt. Diese Anlage ist nun auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause in Indien, um im Rahmen einer UNIDO-Initiative PCB-Bestände zu beseitigen.

PCBs sind durch die Stockholmer Konvention als persistente organische Schadstoffe (POPs) registriert. Dabei handelt es sich um Moleküle, die aufgrund ihrer geringen biologischen Abbaubarkeit in der Umwelt verbleiben und sich anreichern. Aufgrund ihrer Persistenz hat die Bioakkumulation dieser Moleküle über lange Zeiträume gefährliche Auswirkungen auf die Flora und über die Nahrungskette auf die Fauna sowie die menschliche Gesundheit. POPs stehen im Verdacht krebserregend zu sein und stören zudem das Immun- und Hormonsystem des Menschen. Sie können zu Entwicklungsstörungen, chronischen Krankheiten und im schlimmsten Fall zu tödlichen Erkrankungen führen.

PyroPlas bietet eine qualitativ hochwertige Vernichtung von POPs mit einer hohen Zerstörungseffizienz, entsprechend internationalen Standards. Damit wird nicht nur die vollständige Vernichtung dieser Chemikalien sichergestellt, sondern auch die Produktion von Nebenprodukten wie Dioxinen und Furanen verhindert.

Unsere PyroPlas-Anlagen sind der einfachste und sicherste Weg, um Best-Practice-Standards für die PCB-Zerstörung und die Beseitigung von POPs sowie komplexer gefährlicher Moleküle zu erreichen.

Für weitere Informationen über das Projekt in Indien und die PyroPlas-Technologie kontaktieren Sie bitte Vivek Nair (v.nair@econindustries.com).

Lassen Sie uns zusammenarbeiten