Chemische Industrien

Zerstörung von chemischen Prozessabfällen

Sonderabfallwirtschaft

Entsorgungsunternehmen auf der ganzen Welt tragen eine große Verantwortung für die professionelle Entsorgung der Abfälle ihrer Kunden. Diese Unternehmen sollten über die entsprechenden Lizenzen und die richtige Technologie verfügen, um ihre Kunden bedarfsgerecht zu unterstützen.

econs PyroPlas®-Anlage hilft bei der Vernichtung aller organischen flüssigen oder gasförmigen Abfälle. Das PyroPlas®-Verfahren verwendet anstelle der Verbrennung Pyrolyse zur Zerstörung dieser Abfälle und wandelt sie in neutrale Salzlösung um.

 

Kälte-, Brandbekämpfungs- und Halbleiterindustrie

Diese Industrien verwenden viele Spezialgase, die speziell für deren Zweck entwickelt wurden. Viele dieser Gase haben ein signifikantes Ozonschichtabbaupotential (ODP) und ein globales Erwärmungspotential (GWP).
ODP ist der Prozentsatz eines Stoffes, der zum Abbau der Ozonschicht benötigt wird. Bei Freisetzung in die Umwelt haben Gase mit einem höheren ODP einen signifikanten Einfluss auf die Ozonschicht.
GWP gibt den Prozentsatz einer Stoffes an, den diesre benötigt um Wärme aufzunehmen und zurückzuhalten. Bei Freisetzung in die Umwelt tragen Gase mit einem höheren GWP zum Anstieg der globalen Temperaturen bei.
Um diese schädlichen Stoffe aktiv zu kontrollieren und ihre Freisetzung in die Umwelt zu verringern, haben daher viele Regierungen das Montreal-Protokoll und das Kyoto-Protokoll, zwei international bindende Verträge zum Schutz der Ozonschicht, ratifiziert.
econs PyroPlas®-Prozess bietet durch den ausgezeichnenten Wirkungsgrad einheitliche Zerstörungsstandards für ODS und SGG, bei einer einfachen und transparenten Bedienung sowie Auditierung.

 

Fertigungsindustrie

Viele verarbeitende Industriezweige produzieren eine Reihe von Nebenprodukten, die wenig oder gar keinen wirtschaftlichen Nutzen haben. Diese Nebenprodukte werden an Entsorgungsunternehmen weitergegeben oder vor Ort gelagert. PyroPlas® ist die ideale Lösung für das Management dieser Nebenprodukte, da diese direkt während der Produktion zerstört werden. Dadurch entfallen Materialtransport und Lagerung.

 

Militär und Friedenssicherung

Zerstörung von chemischen Waffen: Lagerbestände an Chemiewaffen sind sowohl in Industrie- als auch Entwicklungsländern üblich. Die Zerstörung vor Ort wird aufgrund der vollständigen Transparenz und der Sicherheitsanforderungen bevorzugt. Die geringe Stellfläche und eine kurze Mobilisierungszeit der PyroPlas®-Anlage ermöglichen die Vernichtung von Chemiewaffen an jedem Ort der Welt, auch kurzfristig.

Eckdaten

Technologie

PyroPlas® – Plasma Arc Destruction

Eingangsmaterial:

Organische Flüssigkeiten (z.B. halogenierte Lösungsmittel und Pestizide)
Synthetische Treibhausgase, ozonsichtschädigende Substanzen
Flüssigkeiten oder Gase
Flüssige oder gasförmige chemische Waffen

Ausgangsmaterial:

Neutrale Salzlösung
Prozessabgase in Abhängigkeit vom Abfallstrom

Betrieb:

Kontinuierlicher oder Chargenbetrieb mit minimalem Personaleinsatz

Wirkungsgrad

99.9999 %

Wir bieten:

  • Know-how und Verständnis für gefährliche Industrieabfälle, um die Anlage auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen
  • Schlüsselfertige Anlagenlieferung inklusive Inbetriebnahme
  • Geringer Platzbedarf und einfache Bedienung der PyroPlas®-Anlage bieten dem Kunden ein hohes Maß an Flexibilität
  • Kontinuierlicher, konsistenter Betrieb mit Fernüberwachung
  • PyroPlas® erfüllt alle lokalen Umweltanforderungen