Andere Abfälle

Unsere VacuDry®-Anlagen sind sehr vielseitig und für ein breites Anwendungsspektrum einsetzbar: VacuDry® eignet sich für die Aufbereitung von Industrie- und Bergbauabfällen ebenso, wie für die Aufbereitung von Rohstoffen. Diese Technologie kann für alle Trocknungs- und Trennungsprozesse verwendet werden, bei denen Wasser oder andere Substanzen mit Siedepunkten unter 450°C von Feststoffen getrennt werden. Hier finden Sie einige der speziellen Anwendungen des VacuDry®.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen:

  • Bewährte und vielseitig einsetzbare Aufbereitungsmethode, seit mehr als zehn Jahren in der Anwendung
  • Umweltfreundliches, vollständig gekapseltes Trennverfahren
  • Einziges Verfahren, das für mehrfach-kontaminierte Inputmaterialien zugelassen ist
  • Hohe Temperaturen und niedriger Vakuumdruck gewährleisten eine gründliche Reinigung
  • Niedriger Energieverbrauch wird durch effiziente Wärmeübertragung erreicht
  • Emissions- und staubfreies System; gekapselte Aufbereitung von Brüden und Feststoffen
  • Optionale Stabilisierung / Verfestigung / Brikettierung der gereinigten Feststoffe nach der thermischen Aufbereitung
  • Hochflexibel hinsichtlich verschiedenster Abfallströme
Eckdaten

Quellen:

Verschiedene industrielle Prozesse, Bergbau und Exploration, Mineralienaufbereitung, Metallgewinnung

Inputmaterial:

Feststoffe und Schlämme mit unterschiedlichen Viskositäten: flüssig, halbfest, fest

Outputmaterial:

Abhängig vom Anwendungsbereich

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung, 0,5 … > 10 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe

Optional:

Rückbefeuchtung, Kühlung, Brikettierung und Stabilisierung des gereinigten Feststoffes


 

Schwefelhaltige Abfälle

Schwefelhaltige Abfälle fallen in großen Mengen im Bergbau, in der Metallerzaufbereitung und in anderen industriellen Prozessen an. Oft macht der hohe Schwefelgehalt des Abfalls eine Entsorgung oder die Extraktion der verbleibenden wertvollen Metalle (z.B. Silber, Blei) unmöglich. Die VacuDry®-Technologie ermöglicht es, Wasser und Schwefel vom Abfall zu trennen, damit Metallerze oder Mineralien mit drastisch reduziertem Schwefelgehalt extrahiert werden können.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen zur Aufbereitung schwefelhaltiger Abfälle:

  • Rückgewinnung von Schwefel und wertvollen Metallerzen
  • Umweltfreundliches, vollständig gekapseltes Trennverfahren
  • Sauerstofffreies Verfahren für höchste Sicherheit und Produktqualität
  • Hohe Temperaturen und niedriger Vakuumdruck gewährleisten eine gründliche Reinigung
  • Niedriger Energieverbrauch durch effiziente Wärmeübertragung
  • Emissions- und staubfreies System; gekapselte Aufbereitung von Brüden und Feststoffen
  • Optionale Stabilisierung / Verfestigung / Brikettierung der gereinigten Feststoffe nach der thermischen Aufbereitung
  • Hochflexibel hinsichtlich verschiedenster Abfallströme
Eckdaten

Quellen:

Metallgewinnung durch Laugung (z.B. Zinkgewinnung), chemische Prozesse, Bergbau

Inputmaterial:

Feststoffe und Schlamm mit unterschiedlichen Viskositäten: flüssig, halbfest, fest
Maximal 60% elementarer Schwefel

Outputmaterial:

< 1 % elementarer Schwefel (realisierbar) Mineralien und Metallerze für die weitere Verarbeitung

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung 0,5 … > 10 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe

Optional:

Rückbefeuchtung, Kühlung, Brikettierung und Stabilisierung des gereinigten Feststoffes

Calciumfluorit CaF2

CaF2 wird üblicherweise sowohl bei der Aluminium- als auch bei der Stahlgewinnung genutzt, wo es als Flussmittel den Schmelzpunkt herabsetzt und hilft, Verunreinigungen zu entfernen. Aus diesem Prozess wird CaF2 als Filterkuchen zurückgewonnen. Bisher musste dieser Filterkuchen als Abfall entsorgt werden. Die VacuDry®-Technologie ist in der Lage, das chemisch gebundene Wasser aus dem Filterkuchen zu entfernen und damit eine Wiederverwendung des CaF2 im Produktionsprozess zu ermöglichen.

Vorteile der VacuDry®-Anlagen zur Aufbereitung calciumfluorithaltiger CaF2 Abfälle:

  • Rückgewinnung von wertvollem CaF2
  • Umweltfreundliches, vollständig gekapseltes Trennverfahren
  • Sauerstofffreies Verfahren führt zu höchster Sicherheit und Produktqualität
  • Niedriger Energieverbrauch wird durch effiziente Wärmeübertragung erreicht
  • Emissions- und staubfreies System; gekapselte Aufbereitung von Brüden und Feststoffen
  • Optionale Granulierung der trockenen Feststoffe nach der thermischen Aufbereitung
  • Hochflexibel hinsichtlich verschiedenster Abfallströme
Eckdaten

Quellen:

Stahl- und Aluminiumgewinnung

Inputmaterial:

Filterkuchen

Outputmaterial:

Trockenes CaF2; Wassergehalt unter 0,2 %

Anlagendesign:

Stationäre oder mobile Ausführung, 0,5 … > 10 t / h Durchsatzleistung

Heizsystem betrieben mit:

Heizöl, Diesel, Erdgas, Strom, Biokraftstoffe

Optional:

Granulierung des trockenen CaF2